Britannia Gold Münze als königliche Bullionmünze / Anlagemünze


TrauringeEheringe

TitanringeGoldringe

Edelstahlringe

Hochzeitsschmuck

Gold kaufenGold Ankauf

KrügerrandMaple Leaf

Wiener Philharmoniker

Safe TresorGeldkassette

Panzerschrank

Tresor knacken

 

Britannia
Britannia Goldmünze

Britannia als Anlagemünze

Groß Britannien gab 1987 die erste europäische Anlagemünze in Gold heraus. Die Britannia wird in der königlichen Prägeanstallt hergestellt, der Roayal Mint. Der Name der Münze leitet sich vom Motiv auf der Vorderseite ab. Abgebildet ist dort die Personifikation der Nation, die Britannia!

Die Frau ist in griechisch-antiker Tracht gekleidet, hat einen Helm auf dem Kopf und blickt mit wehendem Haar in die Ferne. In ihren Händen hält sie einen Dreizack und ein Schild mit dem Union Jack, also der britischen Flagge, abegebildet. Auf dieser Seite der Münze ist der Name der Münze, das Feingewicht sowie das Prägejahr vermerkt. Auf der anderen Münzseite befindet sich, wie bei den restlichen Münzen des Commonwealth, das Profil der Quenn Elizabeth II. Dazu läuft um das Portrait ein Schrift Band mit den Worten "Elizabeth II Dei Gratia Regina F D" und dem Nennwert der Münze. Jener wird in Pfund angegebenund ist daher vergleichsweise hoch, aber noch immer unter dem Materialwert.

In England gilt die Britannia als offizielles Zahlungsmittel. Im traditionsreichen Großbritannien gehört seit über einem halben Jahrhundert Gold zur Währung dazu. Wie die Münzen geprägt sind, können wir Ihnen mit dem Erstellen eines Posters helfen.

Britannia als Bullionmünze

Auch die britische Bullionsmünze bleibt mehr oder weniger unverändert. Zumindest das Schema Vorne: Regent - Hinten: Britannia. So wurde erstens das Bild der Königin in der Vergangenheit an ihr tatsächliches Aussehen angepasst. Zweitens wird sich diese Seite der Britannia (und demnach auch bei bspw. dem Australian Kangaroo) bei einem Generationswechels auf dem Thron wohl ändern. In diesem Fall könnten die dann alten Münzen Sammlerobjekte werden - eine Tatsache an die man unter Umständen beim Kauf von Gold in Münzen durchaus bedenken könnte.

Die Britannia hat eine Reinheit von 22 Karat. Aufgrund von unterschiedlicher Legierungen in der Vergangeheit kommt es bisweilen zu Fehlern bei der Reinheitsangabe. Bis Ende der '80er wurde eine Kupferlegierung verwendet, welche die Münze zwar kratzfester macht, ihr aber auch einen Rotschimmer verlieh. Das Änderte sich mit einer neuartigen Legierung, welche die Münze in gelbgold erstrahlen lässt. Diese Färbung veranlasst immer wieder zu der Einschätzung, dass die Münzen eine Reinheit von 24 Karat aufweisen. Werden Sie Ihren Augenproblemen los und genießen Sie die Sicht von Britannia Anlagemünzen.

Die Britannia ist wie üblich in Stückelungen erhältlich: 1/10, 1/4, 1/2 und 1 Unze. Die Anlagemünze wird in eine relativ hohen Auflage ausgegeben und ist bei Banken und Händlern problemlos zu erstehen. Die Polierte Platte ist bei Sammlern heiß begehrt.

Britannia kaufen

 

 

 

 

  Impressum     © artx webdesign